Über uns

Unser Heimatort ist das schöne Viernau in Südthüringen. 


Wir züchten Braune Bergschafe im Herdbuch, Schwarze und Gescheckte ohne Herdbuch. Insgesamt weiden bei uns 7 Mutterschafe mit Nachwuchs.

 

Unsere ersten Braunen Bergschafe holten wir im März 2015 direkt vom Max`n Hof aus Innsbruck. Ein echter Import von 5 Braunen Bergschaf-Lämmern aus Österreich von Max Stern, Obmann des 1. Tiroler Schafzuchtverein Braunes Bergschaf.

Es handelte sich hierbei zunächst um vier Auen und einen Widder, die zu diesem Zeitpunkt gerade 5 Monate alt waren.

Doch warum Bergschafe?

Seit fast 25 Jahren halten wir Schafe, darunter sowohl Kamerunschafe als auch Barbados Black Belly. Diese Rassen sind von Natur aus eher scheu.

Zunächst war unsere Absicht, das Braune Bergschaf in eine Haarschafrasse einzukreuzen um sie somit größer zu machen. Doch aufgrund der Zutraulichkeit, Ruhe und Gelassenheit der Bergschafe kamen wir schnell von diesem Vorhaben ab.

 

Das Braune Bergschaf ist aufgrund seiner Zutraulichkeit gut für die Haltung in kleineren Beständen geeignet. Ein erstes Kriterium für die Auswahl.

Unsere Bergschaf-Auen und -Widder sind sehr zutraulich, kennen ihre Menschen ganz genau. Sie kommen bereits von klein auf mit Menschen in Kontakt und sind daher auch sehr verschmust und anhänglich.

Ein weiterer Grund ist ihre optisch schöne Erscheinung; ihre langen und breiten Hängeohren sowie ihr ramsnasiger Kopf. 

Nach dem wir nun völlig im “Bergschaf-Fieber“ steckten, holten wir im April 2016 fünf weitere Bergschafe aus Innsbruck, darunter unser Brauner Bergschaf-Zuchtwidder, ein Schwarzer Bergschaf-Widder und eine Schwarze Bergschaf-Aue, sowie zwei Gescheckte Bergschaf-Auen.

 

Im Dezember 2017 fand die Hofkörung des Braunen Bergschaf-Widders und der Braunen Bergschaf-Auen durch Zuchtleiter Arno Rudolph statt.  

Seit dem Jahr 2017 sind wir Mitglied des Landesverband Thüringer Schafzüchter e.V. und als Herdbuch-Züchter der Braunen Bergschafe eingetragen.

 

Falls wir Ihr Interesse auf unsere Bergschafe geweckt haben, besteht jederzeit die Möglichkeit Kontakt mit uns aufzunehmen und die Bergschaf-Herde zu besichtigen.